30. November 2022

Früher war das Senden von Geld an Familie und Freunde auf Bargeld oder Schecks beschränkt. Doch mit dem Aufkommen digitaler Banking-Apps und -Dienste ist es einfacher denn je, Geld schnell an Angehörige zu senden.

Bei der Fülle an digitalen Zahlungsmöglichkeiten kann es schwierig sein, die beste Methode zum Versenden von Geld zu finden. Während viele Geldtransfer-Tools kostenlos sind, fallen bei anderen Gebühren an. Und bei einigen Lösungen dauert die Bearbeitung von Überweisungen länger als bei anderen.

Hier sind acht Möglichkeiten, wie Sie schnell Geld an Familie und Freunde senden können.

1. Zelle

Gebühren: Keine

Transaktionslimits: 500 $ wöchentlich, kann von Banklimits abhängig sein

Überweisungsdauer: Innerhalb von Minuten

Zelle ist ein beliebtes Peer-to-Peer-Zahlungstool zum Senden und Empfangen von Geld über Banküberweisungen. Allein in der ersten Hälfte des Jahres 2020 hat das Unternehmen Transaktionen im Wert von rund 519 Millionen US-Dollar abgewickelt. Privatpersonen können sich über die mobile App ihrer Bank oder durch Herunterladen der Zelle-App für die Nutzung von Zelle anmelden. Sowohl der Absender als auch die Person, die das Geld erhält, müssen über ihre Bank oder Kreditgenossenschaft Zugang zu Zelle haben.

Zelle-Zahlungen werden schnell abgewickelt, wobei das Geld in den meisten Fällen innerhalb von Minuten verfügbar ist. Wenn Sie Ihren Lieben schnell Geld zukommen lassen möchten, geht es nicht viel schneller als mit Zelle. Zelle macht den Prozess auch für den Empfänger einfach, indem es ihm eine Benachrichtigung schickt, in der erklärt wird, was er tun muss, um seine Zahlung zu erhalten.

2. Venmo

Gebühren: 3 % Gebühr bei Verwendung einer Kreditkarte; andere Zahlungsarten sind kostenlos

Transaktionslimits: $4.999,99 wöchentlich für Transaktionen von Person zu Person nach Identitätsbestätigung

Dauer der Überweisung: Sofort

Digitale Geldbörsen werden immer häufiger genutzt, und Venmo ist eine der bekanntesten Geldbörsen-Apps. Venmo ist für iOS und Android verfügbar und macht Sofortzahlungen an Familie und Freunde zu einem Kinderspiel. Im Gegensatz zu Zelle ist Venmo nicht an eine bestimmte Bank gebunden. Beide Parteien benötigen ein Venmo-Konto, das einfach mit einer Handynummer oder E-Mail-Adresse eingerichtet werden kann.

Die Nutzer können entweder Geld auf ihr Venmo-Konto einzahlen oder eine externe Zahlungsmethode wie ein Bankkonto oder eine Kreditkarte verknüpfen. Venmo ermöglicht es den Nutzern auch, ihre Telefon- und Facebook-Kontakte zu synchronisieren.

Nach der Einrichtung zahlen die Nutzer, indem sie den Namen des Kontakts eingeben, einen Grund für die Zahlung angeben und den Überweisungsbetrag festlegen. Das Geld erscheint fast sofort auf dem Venmo-Konto des Empfängers. Benutzer können auch Geld von anderen Personen anfordern.

3. PayPal

Gebühren: Keine für Überweisungen in den USA, die durch das PayPal-Guthaben oder ein verknüpftes Bankkonto finanziert werden

Transaktionslimits: $10.000 bis $60.000 pro Transaktion für verifizierte Konten; Limits können je nach Währung variieren

Dauer der Überweisung: Normalerweise sofort, eChecks können bis zu sechs Tage dauern

Millionen von Käufern weltweit nutzen PayPal, aber es ist auch eine großartige Möglichkeit, Geld an Familie und Freunde zu senden. Die Einrichtung von PayPal-Konten ist kostenlos und einfach zu nutzen. Sie müssen sich lediglich anmelden und dann ein Bankkonto oder eine Zahlungskarte verknüpfen. Sie brauchen nur die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer des Empfängers. Absender können entweder Geld auf ihr PayPal-Konto überweisen oder direkt von ihrem verknüpften Konto oder ihrer Karte senden.

Allerdings sind nur einige Überweisungen kostenlos, daher sollten Sie sich vor dem Senden von Geld informieren. Bei Überweisungen in den USA, die mit einer Kredit- oder Debitkarte oder einem PayPal-Guthaben getätigt werden, fallen beispielsweise 2,9 % des Überweisungsbetrags sowie eine Pauschalgebühr von 0,30 US-Dollar an. Bei internationalen Überweisungen beträgt die Transaktionsgebühr 5 % des gesendeten Betrags (mindestens 0,99 $ und höchstens 4,99 $) für Überweisungen, die mit Bargeld oder einem verknüpften Bankkonto getätigt werden; bei Überweisungen per Kreditkarte, Debitkarte oder PayPal-Guthaben kommen 2,9 % des gesendeten Betrags und eine feste Gebühr je nach Währung hinzu.

PayPal ist online oder über die mobile PayPal-App zugänglich. Die App, die für iOS und Android verfügbar ist, verfolgt alle Ihre Transaktionen für eine einfache Kontoverwaltung.

4. Cash-App

Gebühren: 3 % bei Überweisung von einer Kreditkarte, 1 % oder 1,5 % bei Sofortüberweisungen

Transaktionslimits: 7.500 $ insgesamt in einem beliebigen Zeitraum von sieben Tagen

Überweisungsdauer: Sofort für Zahlungen von Cash App zu Cash App

Eine weitere einfache Möglichkeit, Geld an Angehörige zu senden, ist die Cash App. Die von Square entwickelte Cash App ermöglicht es Nutzern, kostenlose Konten einzurichten und schnell Geld an andere Personen zu senden.

Das Senden einer Zahlung über die Cash App ist ganz einfach. Öffnen Sie die App, geben Sie den Überweisungsbetrag und die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer des Empfängers ein, fügen Sie einen Grund für die Zahlung hinzu und tippen Sie auf “Bezahlen”. Für das Senden von Geldbeträgen ist ein verknüpftes Bankkonto oder eine Kreditkarte erforderlich. Für die Nutzung des Peer-to-Peer-Dienstes fallen keine Gebühren an.

Die Cash App begrenzt, wie viel Geld Sie an andere Personen senden können. Absender können innerhalb von sieben Tagen insgesamt maximal 7.500 US-Dollar versenden. Die App kann eine zusätzliche Identifizierung verlangen, wenn Sie in einem Zeitraum von sieben Tagen mehr als 250 $ in einer Transaktion oder in mehreren Transaktionen senden.

5. Google Pay

Gebühren: Keine

Transaktionslimits: 10.000 $ pro Einzeltransaktion, 10.000 $ alle sieben Tage, 3.000 $ alle 24 Stunden für Einwohner Floridas

Überweisungsdauer: Sofort von Google Pay-Guthaben oder Debitkarte, fünf bis 10 Tage von einem Bankkonto

Google ist überall, so scheint es, und so ist es nur logisch, dass es eine Möglichkeit für Privatpersonen anbietet, schnell Geld zu senden. Android Pay und Google Wallet bilden jetzt das so genannte Google Pay. Die Einrichtung eines Google-Kontos ist kostenlos und kann über den Online-Zugang und die mobile App erfolgen. Sie können ein bestehendes Google-Konto verwenden, um Google Pay einzurichten, wenn Sie eines haben.

Google Pay verwendet eine verknüpfte Debitkarte oder ein Bankkonto, um Geld zu senden. Das Versenden von Geld über Google Pay ist derzeit nur in den USA und Indien möglich.

6. Apple Pay

Gebühren: Keine

Transaktionslimits: Maximal 10.000 US-Dollar über einen Zeitraum von sieben Tagen, abhängig von Banklimits

Überweisungsdauer: Sofort für Apple Pay-Nutzer

Mit Apple Pay können Sie innerhalb von Messages oder über Siri auf Ihrem iPhone, iPad oder Ihrer Apple Watch Geld an Familie und Freunde senden. Sie müssen keine zusätzliche App herunterladen, um diesen Dienst zu nutzen. Die Zahlungen erfolgen sofort. Android-Nutzer haben leider kein Glück, ebenso wenig wie Nutzer einiger älterer Apple-Geräte.

Sie müssen eine Debitkarte mit Apple Pay verknüpfen, um den Dienst nutzen zu können. Nutzer müssen mindestens 18 Jahre alt und US-Bürger sein, um mit Apple Pay Geld zu senden oder zu empfangen. Die Green Dot Bank bietet die Dienste an.

Geld, das an andere Personen gesendet wird, geht an deren Apple Cash-Konto, wo sie es direkt verwenden oder auf ein Bankkonto oder eine Visa-Debitkarte überweisen können.

7. Facebook-Messenger

Gebühren: Keine

Transaktionslimits: Vorbehaltlich der Banklimits

Überweisungsdauer: Drei bis fünf Arbeitstage

Facebook ist nicht nur eine der beliebtesten Social-Media-Plattformen der Welt, sondern auch eine weitere Möglichkeit, Geld an Familie und Freunde zu senden. Über Facebook Messenger können Sie ganz einfach Geld an andere Personen senden. Beginnen Sie einfach eine Nachricht mit der Person, der Sie Geld senden möchten. Klicken Sie auf das Pluszeichen und dann auf das Dollarzeichen, und geben Sie den zu sendenden Betrag ein. Klicken Sie dann auf “Bezahlen”, um das Geld zu senden.

Facebook-Nutzer können Geld über die Messenger-App oder durch Anmeldung bei ihrem Online-Konto senden. Beide Parteien benötigen ein aktives Facebook-Konto und eine Debitkarte oder ein PayPal-Konto, das mit ihrem Facebook-Konto verknüpft ist. Facebook akzeptiert Visa- oder Mastercard-Debitkarten von einer US-Bank. Du musst außerdem mindestens 18 Jahre alt sein und in den USA leben.

8. Western Union

Gebühren: Die Gebühren hängen von mehreren Faktoren ab

Transaktionslimits: Limits, die von verschiedenen Faktoren abhängen, darunter Standort, Service und Zahlungsmethode

Dauer der Überweisung: Sofort mit der mobilen Geldüberweisungsoption

Western Union ist das älteste Unternehmen auf dieser Liste – es gibt das Unternehmen bereits seit den 1800er Jahren. Die meisten Menschen denken bei Western Union nicht an ein Fintech-Unternehmen, aber das Unternehmen hilft Menschen seit 1871 dabei, Geld weltweit elektronisch zu versenden.

Western Union bietet mehrere Möglichkeiten, Geld an Familie und Freunde zu senden, darunter online, über seine mobile App, persönlich in einem Western Union-Büro, per Telefon und in ausgewählten Einzelhandelsgeschäften. Je nachdem, wie Sie Geld versenden, können Sie Bargeld, eine Debitkarte oder eine Kreditkarte verwenden. Sie können Geld auf ein Bankkonto, eine mobile Geldbörse oder an einen Standort zur Bargeldabholung senden.

Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um Geld über Western Union zu senden oder zu empfangen. Die Überweisungsoptionen von Western Union sind eine praktikable Option eines seit langem vertrauenswürdigen Unternehmens.

Andere Möglichkeiten, Geld an Familie und Freunde zu senden

Mobile Apps und Online-Zahlungsunternehmen sind nicht die einzige Möglichkeit, Geld an Ihre Lieben zu schicken. Hier sind ein paar andere Möglichkeiten, die Sie in Betracht ziehen sollten:

Überweisung. Die meisten Banken, Kreditgenossenschaften und anderen Finanzinstitute bieten Überweisungen an. Je nach Bank müssen Sie möglicherweise eine Gebühr für das Senden oder Empfangen einer Überweisung bezahlen.
Geschenkkarten. Prepaid-Geschenkkarten funktionieren in vielerlei Hinsicht wie eine Debitkarte. Bei einigen Geschenkkarten gibt es Einschränkungen, wo und wie Sie sie verwenden können.
Bargeld. Bargeld ist eine ausgezeichnete Option, aber nicht die beste Form der Zahlung für den Postversand.
Scheck. Sie können auch einen Scheck ausstellen und ihn per Post an Verwandte und Freunde schicken.

Tipps zum Versenden von Geld an Familie und Freunde

Bleiben Sie sicher

Sicherheit ist immer ein Thema, wenn es um Geld geht. Vergewissern Sie sich, dass die von Ihnen verwendete Zahlungsseite sicher ist und dass Ihre Bank- und persönlichen Daten verschlüsselt sind. Erkundigen Sie sich auch, ob die FDIC (Federal Deposit Insurance Corporation) das Geld, das Sie versenden, versichert. Wenn die Zahlungsanwendung oder die Website ein Kennwort erfordert, achten Sie darauf, dass Sie ein sicheres Kennwort verwenden.

Kennen Sie die Personen, denen Sie Geld senden

Zahlungs-Apps bieten in der Regel Optionen für Zahlungen an, aber am besten beschränken Sie sich darauf, Geld von Personen zu senden oder zu empfangen, die Sie kennen.

Behalten Sie Aufzeichnungen

Behalten Sie den Überblick über das Geld, das Sie Ihren Angehörigen schicken. Überprüfen Sie, ob sie das Geld erhalten haben und darauf zugreifen konnten. Wenn Sie auf Probleme stoßen, haben Sie die Informationen zur Hand, um das Problem zu lösen.

Fazit

Das Versenden von Geld an Angehörige ist heute bequemer als je zuvor. In den meisten Fällen können Sie Geld sofort und kostenlos versenden. Vergewissern Sie sich, dass Sie mit dem von Ihnen gewählten Dienst zufrieden sind, nachdem Sie das Kleingedruckte auf Gebühren oder andere wichtige Informationen hin überprüft haben.